Nachfolgend wird eine Tagesstruktur beschrieben, die grundsätzlich für alle Kurse gilt.

D.h. es gibt Elemente, die sich in allen Angeboten wiederholen:

  • Zazen (Zen-Meditation)
  • KinHin (meditatives Gehen, im Raum oder im Freien)
  • Rezitationen mit altjapanischen Texten und deutschen Übersetzungen
  • Lehrvortrag
  • Dokusan (Einzelgespräch)
  • Samu (Arbeit in Haus oder Garten).

Bezüglich der Übung mit dem Bogen, bzw. der Yogapraxis gibt es Unterschiede. Dies wird in den nachfolgenden Einzelbeschreibungen deutlich.

Sesshin

detaillierter Tagesplan

Erster Tag:

  • 9.00 Uhr Einführung im Tagesraum

  • 9.30 Uhr Han

  • 9.35 Uhr Eröffnung im Dojo, Zazen

  • 9.55 Uhr KinHin (meditatives Gehen)

  • 10.05 Uhr Zazen (Zen-Meditation)

  • 10.20 Uhr Kesa-Sutra, Morgenrezitation

  • 10.50 Uhr Yoga/Bogenübung

  • 12.30 Uhr Mittagessen

Folgende Tage:

  • 5:30 Uhr Wecken

  • 6.00 Uhr Eröffnung, Zazen, Dokusan (Einzelgespräch mit der/dem LehrerIn)

  • 6.25 Uhr KinHin

  • 6.30 Uhr Zazen

  • 6.55 Uhr KinHin im Freien, wenn kein Regen

  • 7.15 Uhr Zazen

  • 7.35 Uhr Kesa-Sutra, Morgenrezitation

  • 8.00 Uhr Frühstück

  • 8.45 Uhr Samu/Arbeit

  • 9.45 Uhr Teepause

  • 10.15 Uhr Yoga/Bogenübung

  • 12.30 Uhr Mittagessen

  • 14.30 Uhr Doan Ryu (nur für Dharmahelfer)

  • 15.30 Uhr Tee/Kaffee

  • 16.00 Uhr Zazen

  • 16:15 Uhr Teisho/Lehrvortrag

  • 16.55 Uhr KinHin im Freien

  • 17:20 Uhr Zazen, Dokusan

  • 17:45 Uhr KinHin

  • 17:55 Uhr Zazen, Dokusan

  • 18.15 Uhr Abendessen

  • 19.45 Uhr Zazen/Teezeremonie/Dokusan

  • 21.15 Uhr Ende

Abreise:

  • 5.30 Uhr Wecken

  • 6.00 Uhr Zazen

  • 6.30 Uhr Rezitation /Abschluss

  • 7.00 Uhr Reinigung Zimmer und Übungsräume

  • 8.00 Uhr Frühstück, anschließend Abreise