KyuSei Kurt Österle, geb. 1937, kommt aus kleinbäuerlicher Landwirtschaft, war zunächst
Großhandels- und Exportkaufmann, studierte Theologie, ist verheiratet, hat zwei Söhne,
war als evangelischer Pfarrer in Gemeinde und Schule tätig, ehrenamtlicher Bürgermeister
und Abgeordneter. Dozent in der Lehrer Fort- und Weiterbildung. Zen Übender seit ca. 30
Jahren, seit 1998 autorisierter Zen-Lehrer, Übertragung des Dharma in der Linie von
Kobun Chino Roshi.
KyuSei leitet, zusammen mit seiner Frau GenKi Ellen, die Altbäckersmühle, Haus der Stille
mit Angeboten in Zen-Meditation, Yoga und Zen-Bogenschießen. Aus der Übung in Zen
und der Erfahrung mit dem Bogen entstand eine intensive Art der Praxis, die durch den
Umgang mit der indischen Art des Bogenschießens bereichert wurde, wodurch schließlich
ein eigenes Bogenprofil entstand, das in zahlreichen unterschiedlich strukturierten Kursen,
angeboten wird

GenKi Ellen Österle, geb. 1941, Ausbildung als Erzieherin,
Studium der Sonderpädagogik, Tätigkeit an einer Sonderschule für Körper- und geistig
behinderte Menschen, Studien bei einer Keramikerin und Bildhauerin, Erfahrung in
Tonarbeit mit Erwachsenen und Kindern, Langjährige Praxis mit Hatha-Yoga, 4 jährige
Ausbildung zur Yogalehrerin am Himalaya-Institut sowie beim Bund Deutscher
YogalehrerInnen, Diplom in Spiraldynamik (Präzisionsyoga), Ausbildung in Yoga der
Energie. Die Kurse sind zertifiziert und werden von fast allen gesetzlichen Krankenkassen
bezuschusst. Seit über 30 Jahren Zen-Schülerin, 1998 Lehrbeauftragung,
Übertragung des Dharma in der Linie von Kobun Chino Roshi.
Neben eigenen Angeboten in Yoga werden durch sie in den meisten Bogenkursen Yogaund
Entspannungsübungen angeboten, die die Praxis mit dem Bogen ergänzen und
bereichern.